Donnerstag, 21. Juli 2011

Er fehlte.Es war,als haetten meine Träume ihre Farbe verloren,als wären Schmetterlinge ausgestorben und der Duft des Sommer's gleich mit.Dann wuenschte ich mir,in meinem Kopf zu leben,denn ich wusste,dass meine Gedanken süßer schmeckten als die Realität.Jetzt wurde mir klar,dass es an mir lag.Ich musste es akzeptieren oder etwas veraendern. 



 

Viele Menschen denken ständig nur an sich. Sehr viele. Und das kotzt mich an.

1 Kommentar:

Vale hat gesagt…

kannst du bei mir leser werden?
wenn ja ich werde auch bei dir leser, danke :)

http://livefrommyheart.blogspot.com/