Sonntag, 22. Januar 2012

Die Freundschaft ist wie eine Achterbahnfahrt. Zu Beginn, wenn man sich kennen lernt geht es steil bergauf. Man lernt sich kennen, verbringt sehr viel Zeit miteinander und vertraut sich gegenseitig sehr viel an. Es geht sehr lange Zeit steil bergauf, man wird zu besten Freunden und es gibt fast nichts wichtigeres als den anderen. Man vertraut einander alles an und kann sich ein Leben ohne einander nicht vorstellen. Doch dann, irgendwann kommt eine Schwierigkeit dazu und es geht sehr schnell ein ganzes Stück steil bergab. Man kann sich nicht mehr alles erzählen, entfernt sich voneinander ohne es zu wollen. Unten angekommen versucht man sich wieder zusammen zu reißen, weil man ohne einander nicht weiter weiß, kämpft für die Freundschaft, hat aber trotzdem noch einige Turbolenzen vor sich. Am Ende dieser Turbolenzen steht man wieder am Anfang der Freundschaft, hofft dass es bald wieder bergauf geht und für immer an diesem Punkt oben auf der Achterbahn stehen bleibt, an dem man sich einfach blind vertrauen konnte.



 





Keine Kommentare: